DIE GALERIE UND IHR TEAM

Portraits (111 von 115).jpg

DIE GALERIE

Die GALERIE ALBER hat den Anspruch sich der rheinischen Galerietradition anzuschließen und jene im Sinne der heutigen Vernetzungskultur weiterzuentwickeln. Herausforderungen des digitalen Zeitalters werden bewusst reflektiert und differenziert eingesetzt, um durch den Einsatz kooperativen Austauschs die Reichweite der frischen künstlerischen Positionen zu fördern. Traditionelle Erfahrungswerten, die sich in der unmittelbaren Konfrontation mit dem Werk im Raum bewahrheitet haben, werden stets fortgeführt.

Zukünftig ist die GALERIE ALBER darum bemüht die Vermittlung der Kunstwerke durch ein progessives Kurationskonzept zu unterstützten, das jeweils individuell angepasst werden soll.

Portraits (53 von 115).jpg

DER GALERIST

Marco Alber ist der Kunst verfallen, seine Galerie ist das langfristige Produkt dessen. Angefangen mit ehrenamtlicher Arbeit im Freunde des Wallraf-Richartz-Museums u. des Museums Ludwig e.V, kam es zu ersten Erfahrungen im Zuge der Beteiligung an einer Galerie im Kölner Agnesviertel, die sein Netzwerk erheblich erweiterten sollte. Zusätzlich erfolgte die Durchführung von diversen Ausstellungen, Talks, Kurationen und Vermittlungen bis hin zu dem finalen Wunsch einen eigenen Ort zu kreieren, der aus seinem persönlichen Erfahrungsschatz erwachsen sollte. Die GALERIE ALBER.

Portraits (95 von 115).jpg

DIE GALERIEMITARBEITERIN

Manuela Mehrwald hat bereits während ihres Kunstgeschichtstudiums in Köln erste Erfahrungen in der Kunstvermittlung in diversen Insitutionen im Rheinland sammeln können. Ergänzt wurden diese durch vielfältige Beteiligungen an Publikationen, Ausstellungen und Talks sowie durch ihre Assistenz des Künstlers Prof. Heinz Mack. Daraus entwickelten sich kunstwissenschaftliche Schwerpunkte in den Bereichen der kritischen kuratorischen Praxis sowie kollektiver und kollaborativer Projektansätze, die sich mit der innovativen Ausrichtung der GALERIE ALBER hervorragend verknüpfen lassen.